Rechter Inhaltsbereich

16.09.2014

Endlich selbständig

Fachdienst ist im Landkreis Birkenfeld erfolgreich


Seit über einem Jahr lebt Andreas Schmitz in seiner eigenen Wohnung in Idar-Oberstein. Nicht selbstverständlich für den 51-Jährigen, denn er hat eine geistige Behinderung. Der Fachdienst Selbstbestimmtes Wohnen hat ihm den Traum von einer eigenen Wohnung ermöglicht.

Andreas Schmitz ist geistig behindert. Er kann weder lesen noch schreiben, ist aber motiviert, zuverlässig und begabt, wie Nadine Weiß, vom Fachdienst Selbstbestimmtes Wohnen erzählt. Von 2003 bis 2010 lebte Andreas Schmitz im „Haus Nahetal“, einer vollstationären Einrichtung für Menschen mit Behinderung in Idar-Oberstein; zuvor bei seiner Familie. Doch durch das fortgeschrittene Alter seiner Eltern und auch der Geschwister war es diesen nicht mehr möglich, für Andreas Schmitz zu sorgen. Auch wenn die stationäre Versorgung im „Haus Nahetal“ einige Jahre lang viele Vorteile bot, zum Beispiel warme Mahlzeiten ohne selbst zu kochen, kam bei Andreas Schmitz immer mehr der Wunsch auf, selbstständig in einer eigenen Wohnung zu leben. Die Mitarbeiter des „Haus Nahetal“ nahmen diesen Wunsch ernst und so wechselte Andreas Schmitz 2011 in eine Trainingswohngruppe, in der die Klienten ganz gezielt auf ein selbständiges Leben in der eigenen Wohnung vorbereitet werden. 2013 war es dann soweit: Gemeinsam mit den Fachdienstmitarbeiterinnen wurde eine passende Wohnung gesucht, eingerichtet und bezogen.

Heute ist Andreas Schmitz glücklich: mit dem Stadtbus fährt er jeden Tag zu seiner Arbeit in eine Werkstatt für behinderte Menschen. Seine Freizeit verbringt er mit seiner Freundin, mit der er zum Beispiel seine neu erlernten Kochkünste ausprobiert oder Gesellschaftsspiele spielt. Gerne ist er auch zum Bummeln und Einkaufen in der Stadt unterwegs, spielt mit der Spielkonsole und hört Musik. Zusammen mit den Fachdienstmitarbeiterinnen, die ihn fast täglich besuchen, macht er den Wocheneinkauf, nimmt wichtige Termine bei Ärzten, Behörden oder Banken wahr und erhält Anleitung und Beratung in Haushaltsfragen. Da er im „Haus Nahetal“ Freunde gefunden hat, ist er auch dort immer noch gerne zu Besuch und nimmt an verschiedenen Veranstaltungen teil. „Am liebsten an Grillfesten“, lacht Andreas Schmitz.

Insgesamt werden am Standort Idar-Oberstein, der seit 2013 besteht, neun Klienten begleitet. Das Angebot ist nicht nur für Menschen aus vollstationären Einrichtungen interessant, sondern für alle, die psychisch oder geistig beeinträchtigt sind und Hilfe suchen. „Wir sind an sechs Tagen in der Woche ansprechbar und unterstützen die Klienten vor Ort“, sagt Nadine Weiß. 



Nadine Weiß, vom Fachdienst Selbstbestimmtes Wohnen, besucht Andreas Schmitz regelmäßig und steht ihm mit Rat und Tat beiseite.