Rechter Inhaltsbereich

08.08.2016

Sommerakademie im „Haus Hubwald“

Bewohner konnten kreative Workshops besuchen


14 Tage lang wurde im "Haus Hubwald" in Eppelborn eine "Sommerakademie" angeboten. Jeweils zwei Stunden am Nachmittag konnten die Bewohner/innen auf dem Gelände der Einrichtung an verschiedenen kreativen und sportlichen Workshops teilnehmen. Angeboten wurde zum Beispiel ein Kurs in Holzbearbeitung: die Teilnehmer sägten, hobelten, schmirgelten und gaben dem Holz die nötige Farbe. Daraus entstand eine Figur, liebevoll der „Hubwälder“ getauft, der nun im "Haus Hubwald" zu besichtigen ist und den Flur verschönert. Außerdem konnte eine Fotokiste besucht werden: Hier konnten die Bewohner mit Hüten, Schals und anderen Assessors ihr Äußeres verändern und dann auf einem Bild verewigen. An einem weiteren Stand wurden aus Pappmaché u.a. Vögel und Fische gebastelt. Jeder Bewohner konnte sich mit dem Batik-Verfahren ein eigenes und individuelles T-Shirt herstellen. Voller Engagement entstanden hier tolle Farbvariationen und die T-Shirts gingen in den Besitz der Bewohner über. Neben kreativen Angeboten konnten auch sportliche genutzt werden. So wurden unter anderem „Enten geangelt“, was bei Strömung und Gegenwind nicht immer einfach war. Ballwerfen, Dosenwerfen und Torwandschießen waren bei den jüngeren Bewohnern der Renner. Die "Sommerakademie" wurde in den 14 Tagen immer wieder mit kleinen Überraschungen aufgewertet, zum Beispiel durch eine ukrainische Folkloregruppe, die bei schönem Wetter einen flotten Auftritt hinlegte und ihr Publikum begeisterte. An einem anderen Abend fand der Mittelpunktlauf des Fußballvereines Habach statt. Die Wegstrecke führte am "Haus Hubwald" vorbei. Über 500 Läufer wurden durch unsere Samba-Trommelgruppe und viele Bewohner lautstark angefeuert. Die Bewohner hatten auch einen Getränkestand an der Strecke aufgestellt, um die Sportler mit Wasser zu versorgen. Für die Zuschauer endete dieser Tag mit einem großen Grillfest. Gegrillt wurde auch in der zweiten Woche. Freitags übernahmen dies die Mitarbeiter der Hellbergstuben aus Eppelborn. Sie schwenkten Würstchen, die der Inhaber des Restaurants auch spendete. Herzlichen Dank dafür. Zusätzlich fand eine Disco im Freien statt, die viele Bewohner zum Tanzen und zu viel Bewegung animierte. Die "Sommerakademie" endete sonntags mit einem Sambafest. Bei herrlichem Wetter boten die Trommelgruppe, eine Tanzgruppe des "Haus Hubwald" und die Banda-Samba-Gruppe tolle Unterhaltung für die zahlreichen Gäste. An diesem Tag wurden alle "geschaffenen Werke“ der letzten 14 Tage ausgestellt. Dank gilt allen engagierten Mitarbeitern, die die Angebote ausgesucht und durchgeführt haben. Außerdem ein Dank dem Förderverein, der das Sambafest wie in jedem Jahr mit 500 Euro bezuschusst hat. Herzlichen Dank dafür.