Rechter Inhaltsbereich

29.10.2013

Kinder und Jugendliche freuen sich über Insel

Doppler GmbH spendet Lagerungsinsel


Da staunten die Kinder und Jugendliche der neuen Wohneinrichtung des Schwesternverbandes im Ottweiler Seiterbachstal nicht schlecht, als Cornelia Rupp von der Doppler GmbH mit einem großen Paket vor der Tür stand. Neugierig folgten sie der Reha-Fachberaterin der St. Ingberter Firma und der Einrichtungsleitung Carola Götzinger in den Aufenthaltsraum, wo das große Paket ausgepackt wurde. Eine sogenannte Lagerungsinsel kam zum Vorschein, die zur Positionierung und Ganzkörperlagerung für Menschen mit Behinderung dient. „Die Insel ermöglicht gute Sitz- und Liegepositionen; dient der Mobilisation und fördert den Bewegungsapparat von Menschen mit Behinderung“, erklärt Cornelia Rupp: „Mit der Insel können zum Beispiel auch Übungen zur Verbesserung der Kopfkontrolle, zur basalen Stimulation oder zur Stärkung der Handstützfunktion durchgeführt werden.“ Außerdem werden Kreislauf, Atmung und Verdauung bei den vielseitigen Lagerungsmöglichkeiten angeregt.
Einrichtungsleiterin Carola Götzinger bedankte sich bei Cornelia Rupp und der Doppler GmbH für diese großartige Überraschung. „Herzlichen Dank auch an Sie persönlich, für die gute Beratung, die Sie seit Jahren in unseren Einrichtungen leisten“, fügt Götzinger hinzu. Dass die Kinder und Jugendlichen sich über die Insel freuen, war augenscheinlich zu sehen, denn einige probierten Sie direkt aus und machten es sich darauf gemütlich. Die Lagerungsinsel hat übrigens einen Wert von 400 Euro.



Die Lagerungsinsel wurde direkt ausprobiert.