Rechter Inhaltsbereich

09.02.2016

Kooperation mit Feuerwehr

Fünf Mal zusammen Silvester gefeiert


Schon im fünften Jahr in Folge  besuchte die Steinbacher Feuerwehr die Bewohner der „Häuser im Eichenwäldchen“ am Silvesternachmittag, um gemeinsam ins neue Jahr zu starten. Diese Tradition bereitet sowohl den Feuerwehrangehörigen als auch den Bewohnern eine riesige Freude.
So stieß die Feuerwehr am Nachmittag des 31. Dezember 2015 zu der Feierlichkeit rund um die Wohngebäude der „Häuser im Eichenwäldchen“. Während die Kameraden der Feuerwehr begannen, die Vorbereitungen für das Feuerwerk voranzubringen, stieg die Vorfreude bei den Bewohnern sichtlich. Nachdem das Feuerwerk schließlich aufgebaut war, traf man sich zunächst noch am Feuerwehrauto, das sowohl Bewohner als auch Mitarbeiter sich näher ansehen konnten. Danach ging es noch zum Kräfte tanken an den Rostwurstgrill, wo sich Feuerwehrleute und Bewohner noch ein wenig austauschen konnten.
Nachdem die Sonne schließlich hinter den Bäumen verschwunden war und die Dämmerung langsam einsetzte, war es endlich soweit. Die ersten Raketen wurden von den Kameraden der Feuerwehr in den Abendhimmel geschossen. Der damit verbundene Lärm hat nun die Aufmerksamkeit aller Anwesenden geweckt. Nach ca. 15 Minuten erlosch schließlich die letzte Rakete am Himmel und die Freude allerseits war groß.
Die Mitglieder der Steinbacher Feuerwehr bedankten sich bei der Einrichtungsleitung  für die Möglichkeit, ein paar gesellige Stunden mit den Bewohnern verbringen zu dürfen und hoffen, dass es in diesem Jahr an Silvester erneut zu diesem Zusammentreffen kommt.

Der Schwesternverband und die Einrichtungsleitung der "Häuser im Eichenwäldchen" bedankt sich herzlich für das Engagement der Feuerwehr Steinbach und freut ich, dass es den Männern so gut im Eichenwäldchen gefällt. "Natürlich feiern wir 2016/17 wieder zusammen!" Da waren sich alle einig.