Rechter Inhaltsbereich

Begleitung auf dem letzten Weg

Die ehrenamtlichen WegbegleiterInnen der Hospizpgruppe im "Haus St. Katharina" sind für die Bewohner da und unterstützen sie in ihrer letzten Lebensphase. Der Ablauf einer solchen Begleitung richtet sich ganz individuell nach dem zu Begleitenden.

Im Vorfeld findet ein Gespräch mit den Angehörigen statt, in dem festgelegt wird, wann genau die Begleitung benötigt wird. Dabei wird auch auf den Hintergrund des Menschen eingegangen, seinen früheren Beruf, seine Familie oder früher ausgeübte Hobbies und Interessen. Darauf bauen die WegbegleiterInnen auf, um einen besseren Zugang zu dem Menschen zu erhalten. Die Unterstützung kann sowohl tagsüber, als auch nachts erfolgen.

Aber auch die Arbeit mit den Angehörigen ist ein wichtiger Bestandteil. Die Wegbegleiter unterstützen sie und geben ihnen Raum, damit sich in der schweren Zeit auch um sich selbst kümmern können.

Die Hospizgruppe freut sich immer über neue ehrenamtliche Helfer, die ihre Arbeit unterstützen möchten. Sie treffen sich an jedem ersten Montag im Monat ab 14.30 Uhr im "Haus St. Katharina". Interessierte sind eingeladen, die Mitglieder dort kennen zu lernen.