Inhaltsbereich


Rechter Inhaltsbereich

07.11.2016

Mariengarten wurde gesegnet

„Eifelhaus“ schafft neue Rückzugsmöglichkeit.


Auf dem Gelände des „Eifelhauses“ wurde ein Mariengarten angelegt. Hier können sich Bewohner, Angehörige und Besucher künftig zurückziehen und in entspannter Atmosphäre im Grünen ihren Gedanken nachgehen. Der kleine Bereich hinter dem Gebäude ist barrierefrei und gut mit dem Rollstuhl oder Rollatoren befahrbar. Er vereint Elemente eines Steingartens, verschiedene Pflanzen und Gewächse sowie einen Bachlauf. Am Rande bietet sich eine Sitzgelegenheit, von der aus die Nutzer eine schöne Marienstatue beschauen können. Diese ist durch einen Steinüberbau geschützt. Ein idealer Platz um auch seinen gebeten nachzugehen.

Der Mariengarten wurde im Oktober offiziell eingeweiht und gesegnet. Diakon Weber war dazu im Haus und hielt in feierlichem Rahmen eine Andacht. Im Anschluss segnete er den Garten und die Marienstatue. Viele Bewohner nahmen an der Messe teil und freuen sich bereits auf das Frühjahr, wenn sie bei warmen Temperaturen schöne Stunden im neuen Garten verweilen können.