Rechter Inhaltsbereich

21.02.2014

Senioren freuen sich über Snoezel-Wagen

Das Saarland und der Förderverein unterstützen "Haus St. Barbara"


Die Bewohner im „Haus St. Barbara“ können sich über einen Snoezel-Wagen freuen. Dieser hilft künftig, auch bettlägerigen Senioren, die visuellen, motorischen und akustische Wahrnehmung von Senioren zu verbessern. Der Snoezel-Wagen wurde beim Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie vom Förderverein der Pflegeeinrichtung im Rahmen der Vergabe von Toto-Mitteln der Kampagne „Das Saarland lebt gesund“ beantragt und auch bewilligt. Den Restbetrag zur Anschaffung des Wagens finanzierte der Förderverein selbst.

Neben der Grund-Snoezel-Ausstattung wurden weitere seniorengerechte Gegenstände zum Fühlen, Tasten, zur Bewegung und auch Spiele zum Gedächtnistraining angeschafft. Der Snoezel-Wagen wird inzwischen mit großem Erfolg von den Senioren genutzt.

Mehr Informationen zum Snoezeln:

Um die visuellen, motorischen und akustischen Fähigkeiten von Senioren zu erhalten und zu fördern, werden sogenannte Snoezel-Praktiken angewandt. Neben der Verbesserung der sensitiven Wahrnehmung hilft das Snoezelen zugleich der Entspannung. Unterschiedliche Lichtquellen und Projektoren, die verschiedenartige visuelle Effekte erzeugen sowie eine Farbdrehscheibe kommen dabei ebenso zum Einsatz wie leise Klänge und Melodien zur Verbreitung einer angenehmen Atmosphäre. Durch eine Duftlampe mit einer entsprechenden Essenz wird die entspannende oder anregende Wirkung verstärkt.