Rechter Inhaltsbereich

15.10.2013

Jubiläumsfeier in Fremersdorf

Mitarbeiterinnen werden beim 30. Jubiläum geehrt.


Seinen 30. Geburtstag feierte das "Haus St. Barbara" in Rehlingen-Fremersdorf. Einrichtungsleiter Joachim Backes freute sich, dass so viele Gäste gekommen waren, um Glückwünsche zu überbringen. Darunter waren auch der Landtagsabgeordnete Günter Heinrich und Bürgermeister Martin Silvanus, die auch ein Grußwort an die Gäste richteten. Thomas Dane, Vorstandsvorsitzender des Schwesternverbandes, blickte in seiner Rede auf die Historie des Hauses zurück. Im Juni 1981 war Baubeginn unter dem damaligen Direktor des Schwesternverbandes Klaus Brückmann, der bei der Feier ebenfalls zugegen war. 1983 erhielt der Schwesternverband die Einrichtung dann vom Landkreis Saarlouis als Schenkung und die ersten Bewohner konnten einziehen.

Bei der Jubilumsfeier wurden auch langjährige Mitarbeiterinnen ausgezeichnet. "Sie sind immer da, wenn man sie braucht und zeichnen sich durch großes Engagement aus", stellte Joachim Backes die Damen vor. Ingrid Montmacher wurde für 40 Jahre ausgezeichnet. Zunächst in den Einrichtungen in Idar-Oberstein, Ottweiler und Schwemlingen angestellt, kam sie 1983 nach Fremersdorf. Hildegard Krämer ist seit 35 Jahren beim Schwesternverband, zunächst in Schwemlingen, später im "Haus St. Barbara". Ihr 25-jähriges Dienstjubiläum feierte Andrea LaSpina. Die drei Damen sind als Krankenpflegehelferinnen tätig. Nicht anwesend war Martin Strauch, der auf 30 Jahre zurück blicken kann. Als Elektriker half er schon beim Hausbau mit und ist seitdem als Haustechniker in der Einrichtung tätig.

Der Schwesternverband gratuliert den Jubilaren und bedankt sich herzlich für das langjährige Engagement! 



Thomas Dane und Joachim Backes überreichten den Jubilarinnen Blumensträuße als Dankeschön.