Rechter Inhaltsbereich

21.02.2017

Fastnachtsküchelchenfest im „Haus St. Barbara“

Auftakt in die fünfte Jahreszeit


Unter diesem Motto „Alleh-Hopp, Haus St. Barbara steht Kopp“ lud der Förderverein wie in den vergangenen Jahren zu einem „Fastnachts-küchelchenfest“ ins „Haus St. Barbara“ ein. Die Vorfreude der Bewohner auf das Fest war groß. Daneben waren auch zahlreiche Angehörige und interessierte Besucher in der Cafeteria zusammen gekommen.
Hans Schmitt sorgte mit bekannten Fastnachtsliedern für gute Stimmung an diesem Nachmittag. Es wurde eifrig mitgesungen, geschunkelt und getanzt. Besonders freuten sich die Geburtstagskinder des Monats Februar darüber, dass ihnen ein besonderes Geburtstagsständchen gespielt wurde.
Die frischgebackenen Fastnachtsküchelchen wurden von allen mit großem Appetit gegessen. Bewohner und Gäste waren sich einig, sie schmeckten vorzüglich. Viel zu schnell war dieser schöne Nachmittag wieder vorüber. Für die neue Leiterin des Hauses, Annekarin Leismann, war es das erste Fastnachtstreiben im Hause. Sie bedankte sich beim Förderverein für sein Engagement, auch in der „fünften Jahreszeit“ ein passendes Programm für die Bewohner der Einrichtung anzubieten. Auch der Verein bedankte sich bei den ehrenamtlichen Helferinnen Gabi Adam, Reinhilde Lorang, Marianne Reinert, Marianne Spohr, Ursula Steinmetz und Edith Wottgen, die immer gerne die zahlreichen Feste mitgestalten.
Weitere Programpunkte in der närrischen Zeit sind das bunte Faschingstreiben am Fetten Donnerstag im Mehrzweckraum sowie der Besuch des Faschingsumzugs am 25. Februar vor dem Haus. An diesem Tag beteiligt sich das „Haus St. Barbara“ mit einem Beköstigungsstand am Umzug.



Die fleißigen Helferinnen beim Backen der Fastnachtsküchelchen.