Rechter Inhaltsbereich

19.07.2017

Ausflug der Senioren

Bewohner des Hauses St. Barbara besuchen den Marienhof in Gerlfangen


Bereits zu dritten Mal lud Frau Zenner, die Inhaberin des Marienhofes, die Bewohner des Hauses St. Barbara, zu einem Besuch ein. Erlebt wurde hautnah das Landleben mit der Viehhaltung sowie der Garten- und Feldarbeit. In vielen Haushalten wurde in früheren Zeiten neben dem Haushalt nebenberuflich Landwirtschaft betrieben und „ein Schweinchen und eine Bergmannskuh“ gehalten. In der heutigen Zeit kann man es sich kaum noch vorstellen, was für eine Bedeutung die Nutztierhaltung in den früheren Haushalten hatte. So war es für die Fremersdorfer Senioren eine besondere Freude, dass sie die Möglichkeit hatten, diesen landwirtschaftlichen Betrieb zu besichtigen und Vergleiche zu früher zu ziehen. Daher war bereits Tage vorher der bevorstehende Ausflug in aller Munde.

 Mit 2 Behinderten- Transportern und weiteren privaten Fahrzeugen wurde der Bio-Bauernhof angefahren. Insgesamt waren sechs Rollstuhlfahrer/innen, weitere 14 Senioren des Altenheimes und Angehörige und Betreuer dabei. Das Ehepaar Zenner und ihre Tochter begrüßten ihre Gäste ganz herzlich. Danach konnten die Ställe mit den Schweinen, Kälbern und Kühen besichtigt werden. Besonders die Kälber erregten die Aufmerksamkeit unserer Senioren.Die Haustiere der Gastgeber, ein Hund und eine Katze, wurden von den Senioren mit Streicheleinheiten verwöhnt. Die Katze legte sich wie selbstverständlich auf den Schoß einer Rollstuhlfahrerin: Sie fühlte sich sichtlich wohl dabei. Frau Zenner bot den Besuchern Kaffee, Säfte und selbstgebackenen Kuchen an, der mit großem Appetit gegessen wurde. Die Möglichkeit etwas einzukaufen wurde dabei gern genutzt.

Der Förderverein des Hauses St. Barbara bedankte sich ganz herzlich bei Familie Zenner für ihre Bemühungen und Gastfreundschaft. Die Senioren würden sich freuen, im nächsten Jahr den Besuch zu wiederholen. Der Förderverein des Hauses St. Barbara übernahm die Organisation und die Kosten für den Ausflug.