Rechter Inhaltsbereich

Palliative Care/hospizliche Betreuung

Seit Herbst 2010 bietet das Haus eine umfassende Palliative Care / hospizliche Betreuung an. Dazu kooperieren der Saarländische Schwesternverband e.V. als Träger der Einrichtung, die Franziskanerinnen Sozial Service GmbH, Waldbreitbach, und die Christliche Hospizhilfe e.V., Idar-Oberstein.

Ziel der Palliativversorgung ist es, den Betroffenen unter Berücksichtigung ihrer Krankheitsbilder in ihrer letzten Lebensphase eine möglichst hohe Lebensqualität, Schmerzfreiheit und ein menschenwürdiges Sterben zu ermöglichen. Dabei soll das Leiden so weit wie möglich gelindert und entsprechend der Wünsche des Bewohners auch soziale, seelisch-geistige und religiöse Aspekte berücksichtigt werden. Der Einsatz von zwei indischen Ordensschwestern, der Gegenstand der Kooperation zwischen dem Saarländischen Schwesternverband und der Franziskanerinnen Sozial Service GmbH ist, ermöglicht eine zeitlich intensive und enge Betreuung. Konkret stehen für die Versorgung in Idar-Oberstein vier Einzelzimmer im wohnlich ausgestatteten Pflegebereich des „Haus Göttschied“ zur Verfügung.

Eine gute und enge Zusammenarbeit mit der ambulanten Hospizgruppe Obere Nahe unter dem Vorsitz von Pfarrer Daniel Witting besteht bereits seit vielen Jahren. Die medizinische Versorgung erfolgt durch Hausärzte, Ärzte mit einer Ausbildung in Palliativ-Medizin sowie in Zusammenarbeit mit dem benachbarten Klinikum Idar-Oberstein, insbesondere der Medizinischen Klinik I.


Schwerstpflege

In Idar-Oberstein versorgen und betreuen wir schwerstpflegebedürftige Menschen, die auf eine intensive und aktivierende Pflege angewiesen sind, z.B.

  • Apallisches Syndrom / Wachkoma (Phase F)
  • Schädelhirntrauma
  • Hirninfarkte / Hirntumore
  • Cerebrale Durchblutungsstörungen, Schlaganfall
  • Entzündliche und toxische Hirnerkrankungen
  • u.a.