Rechter Inhaltsbereich

13.07.2015

Wo wird unser Essen gekocht?

Bewohnervertreter/innen informieren sich


Die VertreterInnen der BewohnerInnen des „Haus Göttschied“ ( Kurt Heinz Bauer, Angela Borr, Hedwig Laszig und Heidemarie Schlarb) machten sich, begleitet von der Einrichtungsleiterin Ursula Buchholz und Verwaltungsmitarbeiterin Elena Heidrich auf den Weg, um gemeinsam die Küche im „Haus Hubwald“ in Eppelborn-Habach anzuschauen, denn von dort wird das Essen tagtäglich nach Idar-Oberstein geliefert.

Ein Bericht:
„Nach einstündiger Fahrt wurden wir herzlich im „Haus Hubwald“ vom Küchenchef Ralf Groß und der Qualitätsbeauftragten, Brigitta Feld, begrüßt.  Als erstes begegneten uns die Hygienevorschriften und wir durften uns vor Betreten der Küche mit weißen Einmalschutzkitteln (Bild) kleiden. Herr Groß führte uns durch die Küche, Kühlhäuser  und Vorratsräume. Er erklärte sehr anschaulich die verschiedenen Abläufe der Erstellung unseres Essens  bis zur Lieferung. Wir waren alle sehr beeindruckt von der Größe und der uns blitzeblank entgegen strahlenden Sauberkeit.
Nachdem wir alles in Ruhe besichtigt haben, ging es quer durchs Haus in den Speisesaal  zum Kaffeetrinken. Leckerer Erdbeerkuchen und Käsesahne erwartete uns. In gemütlicher Runde und offener Gesprächsatmosphäre konnten die mitgebrachten Fragen erörtert werden. Anregungen z.B. zum Speiseplan und allgemeine Rückmeldungen an den Koch wurden ausgetauscht.  Die Vorsitzende der Vertretung der BewohnerInnen, Angela Borr, trug im „Haus Göttschied“ gesammelte Anregungen zum Beispiel zu Hunsrücker Gerichten oder  Tipps zu Essensvorlieben der Göttschieder Bewohnerinnen und Bewohner vor. Gelungenes wurde ebenso erwähnt wie Verbesserungsvorschläge. Im Anschluss an den Austausch sagte Angela Borr: „Ich war sehr überrascht zu sehen, wie viele Arbeitsabläufe es von der Produktion des Essens bis zum Anrichten auf den Tellern  in unserem Haus gibt, wie viele Menschen zusammen arbeiten.“ Sie bedankte sich im Namen der Bewohnerinnen und Bewohner für den schönen und informativen Nachmittag."



Die Vertreter/innen des "Haus Göttschied" mit den Küchenvertretern des "Haus Hubwald".