Rechter Inhaltsbereich

28.11.2016

Politiker liest für Senioren

Bundesweiter Vorlesetag im "Haus Göttschied"


Der Idar-Obersteiner Lokalpolitiker, Landesvorsitzender Bündnis90/Die Grünen, Thomas Petry besuchte anlässlich des bundesweiten Vorlesetages das "Haus Göttschied" in Idar-Oberstein. Vor gut 20 Bewohnerinnen und Bewohner las er vor. Die Zuhörer lauschten aufmerksam kurzweiligen Geschichten und Gedichten von Heinz Erhardt, die viele zum Schmunzeln brachten.
Anschließend brachte er den Anwesenden mit kurzen Texten die Bedeutung von bekannten Redewendungen und Sprichworten näher.
Klar ist, steht jemand „unter dem Pantoffel“ hat er nicht viel zu sagen. Dass diese Redewendung ihren Ursprung in einem alten Hochzeitsbrauch findet, hat die meisten Zuhörer überrascht. „Ins Fettnäpfchen treten“ beschreibt heute die Situation, wenn eine Kränkung oder Beleidigung durch etwa eine unbedachte Äußerung passiert. Doch ursprünglich hatte der versehentliche Tritt in den Fettnapf (Schuhcreme) wortwörtlich eine große Sauerei auf dem Boden hinterlassen. Eine unangenehme Situation.
So führten die lebendig vorgetragenen Erläuterungen, teils erheiternd, teils nachdenklich zu Gesprächen in geselliger Runde.
Gerne nahmen die Bewohner am Ende der Aktion das spontane Angebot von Thomas Petry an– unabhängig vom Vorlesetag 2016 – weitere Vorleserunden im "Haus Göttschied" zu veranstalten.

Der Bundesweite Vorlesetag ist eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung.
Jedes Jahr am dritten Freitag im November begeistert der Aktionstag mittlerweile über 110.000 Vorleserinnen und Vorleser. Gemeinsam lesen sie über zwei Millionen kleinen und großen Zuhörern vor. Jeder kann dabei sein und an diesem Tag Geschichten zum Geschenk machen.