Rechter Inhaltsbereich

30.01.2015

Offiziell eröffnet

Viele Besucher bei offizieller Eröffnungsfeier des "Haus Luzia"


Nun ist das "Haus Luzia" in Manderscheid auch ganz offiziell eröffnet. Viele Besucher und auch die politische Prominenz sowie die Vertreter des Schwesternverbandes feierten das neue Haus.

Bereits 11 Bewohner leben im "Haus Luzia" in Manderscheid. Anfragen gibt es viele und die nächsten Einzüge werden bereits geplant. Einrichtungs- und Pflegedienstleiter Bernd Mende ist damit zufrieden. Wie auch die anderen Redner.

Jörg Teichert, Vorstandsmitglied des Schwesternverbandes, eröffnete die Veranstaltung und begrüßte die anwesenden Gäste, darunter Kreisbeigeordneter Karl-Heinz Erz, der in Vetretung für Landrat Eibes auch ein Grußwort sprach, Verbandsgemeindebürgermeister Dennis Junk sowie dessen Beigeordneter Wolfgang Schmitz, der ebenso ein Grußwort sprach. Besonders stolz auf das neue Haus in der Stadt Manderscheid war aber auch Bürgermeister Günter Krämer. Er freute sich in seiner Rede, dass die Bürgerinnen und Bürger nun auch in Manderscheid alt werden können. Er resümierte auch den Weg von der Idee, über die Standortsuche bis hin zur entscheidenden Stadtratssitzung und der Nachricht, dass der Saarländische Schwesternverband die Einrichtung betreiben wird. 

Der Weg hat sich gelohnt. Davon konnten sich die Gäste nach  dem offiziellen Teil überzeugen. Der Einrichtungs- und Pflegedienstleiter Bernd Mende, der sich in seiner Rede ganz offiziell bei seinen Mitarbeitern und auch den ersten Bewohnern bedankte, führte die Gäste durch die Einrichtung, sodass sich jeder ein eigenes Bild machen konnte.  

Musikalisch begleitet wurde die Feier von Christine und Christoph Neumann (an Flöte und Keyboard). Sie präsentierten abwechslungsreiche Melodien, die der Feier einen festlichen Rahmen gaben.



Vorstandsmitglied Jörg Teichert eröffnete die Veranstaltung.


Bernd Mende ist Einrichtungs- und Pflegedienstleiter.


Vom Dienstleistungsangebot des Schwesternverbandes konnten sich die Gäste im Anschluss bei einem gemütlichen Beisammensein überzeugen.