Rechter Inhaltsbereich

02.01.2015

Gratulation vom Bürgermeister

Marcus Hoffeld zu Gast beim Fachdienst Selbstbestimmtes Wohnen


Der Fachdienst Selbstbestimmtes Wohnen des Schwesternverbandes veranstaltete erstmals in den neuen Räumlichkeiten am Standort Merzig einen gemütlichen Weihnachtsbrunch. Auch Bürgermeister Marcus Hoffeld war zu Gast.

Der Einladung in die weihnachtlich geschmückten Räume in der Josefstraße im Dezember folgten rund 20 Menschen mit Behinderungen und psychischen Erkrankungen aus dem Landkreis Merzig-Wadern, die von den Mitarbeitern des Fachdienstes betreut werden. Diese Menschen leben selbstbestimmt in ihren eigenen angemieteten Wohnungen und werden stundenweise von Fachpersonal unterstützt. „Menschen mit Behinderungen leben häufig in sozial schwierigen Situationen“, erklärt die Leiterin Diana Dintinger: „Besonders in der Weihnachtszeit werden Themen, wie finanzielle Nöte oder zu große Einsamkeit allzu deutlich, umso größer war die Freude in geselliger Runde ein paar schöne Stunden zu verbringen.“
 
Besonders freuten sich die Teilnehmer am Weihnachtsbrunch und die Fachdienst-Mitarbeiter über den Besuch des Merziger Bürgermeisters Marcus Hoffeld, der noch einmal zur Eröffnung der neuen zentralen Räumlichkeiten gratulierte. Hoffeld informierte sich ausführlich über das Angebot. Insgesamt werden vom Fachdienst 45 Klienten im Landkreis Merzig-Wadern betreut.

Ansprechpartner sind Leiterin Diana Dintinger und Koordinatorin Martina kettenhofen, erreichbar unter Tel.:06861-9936433 oder per E-Mail: info-fachdienst(at)schwesternverband.de