Rechter Inhaltsbereich

27.11.2014

Mitarbeiterin verabschiedet

Leitungsteam würdigt Engagement von Irmgard Häfner


Seit 1992 war Irmgard Häfner im „Haus St. Josef“ als Altenpflegerin tätig. Nun  wurde sie in den Ruhestand verabschiedet.

Erst mit 43 Jahren entschied sich Irmgard Häfner dazu, beruflich in den Bereich der Altenpflege zu wechseln, um den Senioren nicht nur als Pflegerin beiseite zu stehen, sondern auch immer ein offenes Ohr zu haben und ganz persönliche Begegnungen und Momente zu schaffen. Zunächst war Irmgard Häfner als Altenpflegehelferin tätig, entschied sich dann aber eine Ausbildung zur Fachkraft zu absolvieren. 1997 erhielt sie ihr Examen mit Auszeichnung als eine der besten Absolventen. Das Lernen hatte ihr Spaß gemacht sowie ihr neuer Job im „Haus St. Josef“ und so bildete sie sich zur Wohnbereichsleitung weiter und übernahm letztlich auch die Position der stellvertretenden Pflegedienstleiterin.

Irmgard Häfner arbeitete länger als sie, um die gesetzliche volle Rente zu erhalten, musste. „Auch jetzt mit ihren 65 Jahren war sie immer zur Stelle wenn sie gebraucht wurde, ob für Bewohner, Angehörige oder Kollegen“, betont Einrichtungs- und Pflegedienstleiter Michael Weller. Weiter sei Häfner gewissenhaft, diszipliniert und verantwortungsbewusst gewesen. Das alles immer auch mit einem fundierten Fachwissen im Hintergrund. „Du warst bekannt für deine Herzlichkeit und auch dafür, Konflikte mit entsprechendem Einfühlungsvermögen zu lösen“, lobt Weller weiter. Mit Geschick und Diplomatie habe sie „ihren“ Wohnbereich souverän geführt und darüber hinaus auch immer Mitverantwortung für das ganze Haus getragen und damit auch den guten Ruf der Einrichtung unterstützt.

Im Namen des gesamten Teams des „Haus St. Josef“ bedankte sich auch Regionalleiterin Stephanie Hübscher bei Irmgard Häfner für den engagierten Einsatz und die langjährige Leistung. Michael Weller überreichte als Dank eine kleine Power Point Präsentation: „Diese Bilder sind in uns verknüpft mit Geschichten, Anekdoten, Emotionen und  sind dennoch nur ein kleiner Ausschnitt der vielen Arbeitsjahre.“



v.l.n.r.: Regionalleiterin Stephanie Hübscher, Betriebsrat Desiree Gehrig, Irmgard Häfner und Ehemann, Einrichtungs- und Pflegedienstleiter Michael Weller.