Rechter Inhaltsbereich

11.03.2015

Feuerwehr und DRK proben den Ernstfall

"Haus am Brühlpark" war Übungsobjekt


Zum Glück nur eine Übung: Ende Februar übten die Mitglieder der Feuerwehrabteilungen Schrozberg und Leuzendorf zusammen mit dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) im und rund um das ,,Haus am Brühlpark" den Ernstfall.

Das Szenario der seit längerem geplanten Übung mit circa 50 Beteiligten:
In einem Zimmer im ersten Obergeschoss ist ein Brand ausgebrochen und der bettlägerige Bewohner kann sich nicht selbst in Sicherheit bringen. Die ersten Feuerwehrleute der Abteilung Schrozberg gingen daher unter Atemschutz vor und zogen den Bewohner auf der Rettungsmatratze liegend durch den Flur und durch das Treppenhaus in das Erdgeschoss. Dort übernahmen die Mitglieder der DRK-Schnelleinsatzgruppe und des Blaufeldener Rettungsdienstes den Bewohner und versorgten ihn im Rettungswagen.
Zwei weitere Bewohner verletzten sich auf dem Weg in die sicheren Treppenhäuser und mussten ebenfalls von der Feuerwehr gerettet werden. Dabei kam auch die Drehleiter zum Einsatz.
lm Erdgeschoss  geriet, wie im Übungsdrehbuch geplant, der Haustechniker bei Arbeiten im Technikraum durch eine Verpuffung in Gefahr. Auch hier mussten die Feuerwehrleute unter Atemschutz vorgehen und den Verletzten retten.
Diese drei Verletzten konnten ebenfalls an die DRK-Kräfte übergeben werden, die diese weiter versorgten. Während der Personenrettungen sorgten die Leuzendorfer Feuerwehrmänner für die nötige Wasserversorgung und löschten ein vermeintliches
Feuer aus westlicher Richtung von der Rosenstraße her. Außerdem gingen sie über eine Leiter über einen Balkon in das erste Obergeschoss und unterstützten dort die Löscharbeiten.
,,Aus dieser Übung nehmen wir weitere wichtige Erkenntnisse mit, die uns im Ernstfall weiterhelfen", resümiert Kommandant Marc Möbus bei der abschließenden Besprechung. Er bedankte sich bei der Einrichtungsleiterin Petra Süssenbach und dem Verantwortlichen der Haustechnik,  Michael Waits, sowie Herrn Letter für die Möglichkeit, im „Haus am Brühlpark“  üben zu können und bei allen Feuerwehrleuten und den Mitgliedern des DRK sowie den Statisten, die die Verletzten mimten.



Spannende Übung für den Ernstfall im "Haus am Brühlpark" in Schrozberg.