Inhaltsbereich

Ihre Ansprechpartnerin

Leitung Bereich Fort- und Weiterbildung
Julia Rahn
Tel: (06821) 942540
Fax: (06821) 9425410

Anfrage


Rechter Inhaltsbereich

Konflikt- und Deeskalationstraining

Zielgruppe: alle Mitarbeiter in Pflege und Betreuung

In vielen Bereichen des Berufslebens enden Konflikte sehr häufig in aggressivem Verhalten bis hin zu körperlichen Übergriffen (Eskalation). Es ist statistisch belegt, dass z.B. die Zahl der Übergriffe gegenüber dem Pflegepersonal durch aggressive Klienten steigt. Leider ist es aber auch so, dass das Pflegepersonal in Stresssituationen nicht adäquat reagiert und handelt und so gegebenenfalls auch „Gewalt“ ausübt oder ungewollt Aggressionen auf Seiten des Gegenübers auslösen kann. Geschultes Personal, das frühzeitig die Gefahren einer möglichen Eskalation (in seinem gegenüber oder in sich selbst) erkennt, kann passender und souveräner handeln. Ziel ist es, sich andere Sichtweisen und Verhaltensstrategien anzuzeigen, in Gefahrensituationen adäquat zu handeln und selbstsicher aufzutreten.

Inhalte:

• Stress, Stressbewältigung
• Wahrnehmung, Intuition, Kommunikation, Körpersprache
• Konflikte, Konflikttheater, Gewalt, Aggression, Macht
• Gewaltfreie Kommunikation (GFK)
• Gesetze
• Abwehr und Fluchttechniken
• Speziell für Frauen: Selbstsicheres Auftreten und Verhalten in Gefahrensituationen udn deren Vermeidung durch Beobachtung und Strategieänderung

Je nach Bedarf können die einzelnen Module und Elemente zusammengestellt und unterschiedlich vertieft werden.

Termine, Ort und Kosten auf Anfrage und nach individueller Rücksprache.

Dozent: Stefan Naumann

Auch als Inhouse-Seminar möglich!

Anmeldung