Inhaltsbereich

Ihre Ansprechpartnerin

Leitung Bereich Fort- und Weiterbildung
Tel: (06821) 942540
Fax: (06821) 9425410

Anfrage


Rechter Inhaltsbereich

Pflegebericht, Pflegevisite und Fallbesprechung als Instrumente zur Evaluation

Zielgruppe: Qualitätsverantwortliche, Pflegefachkräfte, leitende Mitarbeiter

Die Evaluation, das vierte Element des Strukturmodells, ist ein notwendiges Instrument um die Wirksamkeit und Aktualität der geplanten Maßnahmen zu überprüfen. Der Zeitpunkt der Evaluation ist zum einen abhängig von der Gesundheitssituation und den Unterstützungsbedarfen des jeweiligen Menschen. Zum anderen sind gerade bei stabilen Unterstützungsprozessen festgelegte Routineüberprüfungen erforderlich, um die Aktualität der Interventionen nochmals kritisch zu reflektieren.
Die zentrale Stellung des Pflegeberichtes im Strukturmodell und die daraus ggf. resultierenden Anpassungen der Maßnahmen stellt eine alltagpraktische Möglichkeit der Evaluation dar. Weitere Instrumente zur Überprüfung und zur Einschätzung der individuellen Unterstützungsbedarfe, evt. Risiken sowie anzupassender Maßnahmen sind Pflegevisite und Fallgespräche mit den verschiedenen Professionen. Die Ergebnisse daraus sollten als wesentliche Informationsquellen mit in Übergaben einfließen, um die Ergebnisse der Evaluation mitzuteilen und zu besprechen und die Transparenz der Maßnahmenanpassung für alle zu gewährleisten.

Inhalte:

• Anwendung und Nutzung des Berichteblatts
• Sinn und Zweck der Pflegevisite
• Fallbesprechungen erfolgreich gestalten
• Anwendung einer Fallbesprechung an einem Beispiel
• Dokumentation der Evaluation
• Gestaltung von Übergabesituationen

Termine: 13.11.2017, 9.00-15.45 Uhr

Ort: Akademie, Neunkirchen

Dozentin: Jessica Weintraut

Kosten: 70,- Euro

Auch als Inhouse-Seminar möglich!

Anmeldung